Spuren der Lebendigkeit

Geboren (1953) und aufgewachsen in Winterthur. Seit 1985 lebe ich im Kanton Bern. Zuerst 15 Jahre am Thunersee und seit 2000 in Bern und Wabern. Mit grossem Interesse und Engagement arbeitete ich 40 Jahre  in unterschiedlichen kaufmännischen Arbeitsbereichen.

Seit Kindheit beobachte ich gerne Menschen und seit mindestens 30 Jahren interessiert mich die Sprache der Augen, Gesichter, Körper und Bewegungen intensiver. Unsere Haltungen und Gesten verraten Facetten unserer Stimmung.  

Ab 2010 unterrichtete ich abends meine ersten Awareness Through Movement Gruppen (Bewusstheit durch Bewegung). Nach der zweiten berufsbegleitenden Feldenkrais-Ausbildung (4 Jahre / 7 Wochen pro Jahr) wagte ich mich definitiv in die Selbständigkeit. Heute (2020) unterrichte ich 4 Gruppen pro Woche und gebe ein paar Einzelstunden.

Ergänzend führte und führt mich das Thema Bewusstheit tiefer ins Erforschen meiner Gedankenwelt. Da bewegt mich die Frage: "Bin ich fähig, mein Leben aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen?" Über die erste Hürde begleitete mich Gian Carlo Testa mit Maltherapie. Für die zweite wählte ich "Schreiben als Weg" bei Anna Platsch und "The Work" von Byron Katie. Die dritte führte mich zu Russell Delman, der Feldenkrais, Zen-Meditation und Focusing kombiniert. Jeder Schritt unterstützte mich in meiner Arbeit und meinem Alltag.  Als Nächstes werde ich Focusing bei Eveline Moor vertiefen und mich mit Ernährung auseinandersetzen.

In meiner Freizeit singe ich in drei Chören (Volksmusik aus verschiedenen Ländern und klassische Musik). Seit 2016 entlocke ich meiner Altflöte schrille und genussvolle Töne. Im Weiteren nähe ich die meisten meiner Kleider selber. Je nach verbleibender Zeit lese ich gerne. An freien Tagen oder Wochenenden bin ich mit meinem Mann, David, zu Fuss oder mit dem Fahrrad in der Natur  unterwegs.